Aktuelle Berichterstattung über Holzherkünfte aus Russland

eingetragen in: Holz | 0

Kürzlich hat es Berichte und Veröffentlichungen zu Holzherkünften aus Russland gegeben, bei denen auch Jacob Jürgensen Wood GmbH namentlich erwähnt wird. Wir haben bereits vor Veröffentlichung durch die Medien dazu wie folgt Stellung bezogen:

Schon seit vielen Jahren, auch vor Inkrafttreten der EUTR, überprüfen wir anhand einer Sorgfaltspflicht im Hause Jacob Jürgensen Wood GmbH alle Importe und Lieferanten. Da uns das Thema sehr wichtig und von großer Bedeutung ist, vertrauen wir nicht ausschließlich auf Drittquellen. Entsprechend haben wir eigens dafür zwei Mitarbeiter eingestellt, die in Sibirien leben und ständig von dort aus operieren können.

Wir arbeiten kontinuierlich daran unsere Überprüfungen zu verbessern. Überprüft werden sowohl alle Dokumente in der Lieferkette, angefangen von Einschlagslizenzen und Transportdokumente bis hin zu Zertifizierungen unabhängiger Dritter, als auch verlangen wir bei unseren Vor-Ort-Besuchen Einsicht in die „long range tags“. Das sind elektronische Etiketten, die in Russland direkt am Holzsammelplatz am Rundholz versehen werden. Die Erfassung dieser Etiketten und die damit einhergehenden Informationen über Transport und Weiterverarbeitung erfolgen im einheitlichen staatlichen Informationssystem „LesEGAIS“. Von Deutschland aus dürfen wir darauf nicht zugreifen. Unsere Mitarbeiter können dies aber bei den Lieferanten vor Ort im System einsehen. Somit protokollieren sie meist direkt im Sägewerk beim durch sie durchgeführten Audit die Herkunft des Rohmaterials für das von uns eingekaufte Schnittholz. Dabei werden auch Volumina und Mengen überprüft, um Abweichungen auszuschließen.

Darüber hinaus fahren unsere Mitarbeiter in die häufig schwer erreichbaren Waldflächen, um sich persönlich ein Bild des Einschlags machen zu können. Auch hier wird stichprobenartig überprüft, wie das eingeschlagene Rundholz im verarbeitenden Sägewerk angeliefert wird und ob die Informationen mit den Unterlagen übereinstimmen. Der Aufwand dieser Kontrollen ist groß. In Russland kommen auf 1.000 Hektar Wald nur ca. 1,5 km Forstwege; in Deutschland sind es auf die gleiche Fläche 45 km. Diese Maßnahmen stellen nur einen Teil der betriebsinternen Verfahren der von uns durchgeführten Sorgfaltspflicht dar.

weiterlesen

APPM unterstützt lokale Einrichtungen

eingetragen in: Papier | 0

Die COVID-19-Pandemie hat weiterhin einen großen Einfluss auf unser Leben. Derzeit werden aus den USA, Brasilien, Indien und Russland die höchsten Fallzahlen gemeldet. Viele zeigen Solidarität und helfen, wo sie können. So auch einer unserer größten Lieferanten: Arkhangelsk Pulp & Paper Mill JSC (APPM) setzt sich in der Hafenstadt Arkhangelsk sowie am Produktionsstandort in Novodvinsk intensiv für die Öffentlichkeit ein.

APPM unterstützte die örtlichen Organisationen durch eine große Menge Masken und Papiertüchern. Die städtischen Krankenhäuser versorgten sie ebenfalls mit Masken im FFP3-Standard, zudem mit Fieberthermometern, Papiertüchern, Desinfektionsmittel und weiteren benötigten Mitteln, darunter auch eine großzügige Spende.

weiterlesen

Neu im Sortiment: Hartfaserplatten

eingetragen in: Holz | 0

Jacob Jürgensen übernimmt die Agentur von Finnish Fibreboards.

Unsere Abteilung Platten freut sich über die Erweiterung ihres Produktportfolios: rückwirkend zu Jahresbeginn hat Jacob Jürgensen die Agentur für den renommierten finnischen Hersteller für Hartfaserplatten, Finnish Fibreboards, übernommen.

Mit der großen Produktpalette an Hartfaserplatten, beginnend bei einfachen Standardplatten über gefärbte oder gelochte Produkte hin zu Trägerplatten für den Fußbodenbereich, erweitert sich das Sortiment der Plattenabteilung um einen passenden Bereich.

Gemeinsam mit unserem Produktsortiment in Albasia Sperrholz möchten wir unsere Rolle als Partner für die Industrie stärken und vermehrt auf den Vertrieb von veredelten Plattenprodukten setzen.

weiterlesen

Büro-Refresh – neuer Look für unsere Räume

eingetragen in: Allgemein | 0

„Was lange währt, wird endlich gut.“ Wir können freudig feststellen: die Umbauzeit im laufenden Betrieb hat allen viel abverlangt, das Ergebnis aber war der Mühe wert.

Nach einer Planungszeit von zwei Jahren und einer Umbauzeit von 12 Monaten, aufgeteilt in drei Bauabschnitte, konnten wir auch in die letzten Büros einziehen. Verbunden war mit der kompletten Neugestaltung eine vorherige Totalentkernung der Büroräume.

Extreme Makeover

Wir haben uns nicht nur enorm vergrößert. Moderne Innenausbauten wie Trennwände, die Rückzugsmöglichkeiten und konzentriertes Arbeiten bieten, sowie Glaselemente, die für Licht und Transparenz sorgen, sind maßgeblicher Bestandteil der optischen Veränderung. Die Büros sind nun mit neuer Beleuchtungstechnik und Elementen für optimale Raumakustik ausgestattet. Auch höhenverstellbare Schreibtische bieten perfekten Komfort für individuelle Arbeitsweisen. All dies ermöglicht unseren Mitarbeitern annähernd ideale und moderne Arbeitsbedingungen.

weiterlesen

Albasia Sperrholz: unsere „grüne“ Lösung für die Industrie

eingetragen in: Holz | 0

Nicht erst seit den Zeiten von Fridays For Future gewinnt das Thema Nachhaltigkeit und somit auch die Frage von Holzherkünften eine neue, nie dagewesene Bedeutung. Auch bei Jacob Jürgensen beschäftigen wir uns schon seit vielen Jahren mit diesem Thema und haben in der Holzart Albasia eine Spezies gefunden, die in mehrfacher Hinsicht bei diesem Punkt heraussticht.

Albasia – das ist eine noch immer recht unbekannte Holzart aus Indonesien. Sie ist vergleichbar mit den uns bekannteren Fromager/Fuma/Ceiba aus Afrika oder der europäischen Pappel, sodass unsere Plattenprodukte aus Albasia als Substitute für Pappelsperrholz verwendet werden können.

weiterlesen

Einmal nach Finnland und mit viel Holzwissen zurück

eingetragen in: Holz | 0

Im Februar begann für unseren neuen Mitarbeiter Henning Reck seine erste Reise in die Wälder Finnlands. Nachdem er einige Monate zuvor sein Studium der Holzwirtschaft abgeschlossen und bei Jacob Jürgensen Wood seine Arbeit aufgenommen hatte, war es nun für ihn an der Zeit, seine Fähigkeiten in der Praxis unter Beweis zu stellen.

Henning Reck, Februar 2020

Orkan Sabine sorgte Mitte Februar auf dem Flug für rege Turbulenzen, doch die Piloten der finnischen Airline ließen sich davon nicht beirren und flogen ihre Gäste sicher nach Helsinki. Johanna Kaitaranta, gebürtige Finnin und Teamleiterin des Team Nordic, hatte mir für den Aufenthalt eine typisch finnische Waldhütte organisiert. Als Großstädter kam ich so in den Genuss der Weite und Einsamkeit der finnischen Wälder und konnte neben der Arbeit auch einen Hauch finnischen Flairserleben.

weiterlesen

Dürfen wir vorstellen…

eingetragen in: Allgemein | 0

Heute möchten wir Ihnen drei internationale Kolleginnen vorstellen, die in den vergangenen Monaten unsere Teams ergänzt haben: Frau Oksana Mustuk, Frau Irina Stoyanova und Frau Christine Vinsdal.

Frau Oksana Mustuk verstärkt seit vergangenem Sommer unser Team in der Buchhaltung. Sie ist in Memel, Litauen geboren, ist verheiratet und hat drei heranwachsende Kinder. In Litauen erreichte Sie Ihren Bachelor-Abschluss in Englischer Philologie, welchen Sie in Hamburg 2005 als Diplom-Kauffrau ausbaute. Sie hat während und nach dem Studium für eine größere Personalberatung gearbeitet und war zuletzt in der Bauberatungsbranche als Projektassistentin in der Finanzbuchhaltung tätig. Sie spricht neben ihren Muttersprachen Russisch und Litauisch auch Deutsch und Englisch.

weiterlesen

Zum Besuch bei der Firma Lünewell

eingetragen in: Papier | 0

Ein Bericht von unserer Auszubildenden Anna Richter

Am Montag 11.11.2019 fuhren wir, 4 Mitarbeiter von Jacob Jürgensen Papier und Zellstoff, zur Wellpappenfabrik Lünewell in Lüneburg.

Dort angekommen, nahm uns der Einkaufsleiter Herr Langhoff freundlich in Empfang und begann die Besichtigung mit Hintergrundinformationen. Seit 35 Jahren verarbeitet das angeschlossene Unternehmen Cartoflex Wellpappe zu Kartons, seit 2012 stellt die neu gegründete Firma Lünewell nun auch mit der neuesten Technik Wellpappe selber her.

Nach einem kurzen Weg über das Gelände betreten wir das Hauptgebäude und befinden uns in einer riesigen Halle, in der man schon am Geruch erkennt, dass hier Papier verarbeitet wird. Herr Langhoff führt uns weiter in die Halle hinein, damit wir einen besseren Blick auf dasLager haben.

weiterlesen

Verstärkung im Vertriebsteam Holz

eingetragen in: Allgemein | 0

Im August begrüßten wir Marcus Steckel als neuen Vertriebsmitarbeiter im Team Sibirische Lärche. Nach einem Bachelor- und Masterstudium in Forstwissenschaften und Waldökologie absolvierte er das Forstreferendariat im Ausbildungsforstamt Clausthal, Niedersachsen.

Marcus Steckel ist in Schweden geboren. Die Natur zählt neben Angeln und Jagen zu seinen Leidenschaften. Wir freuen uns, dass es ihn nach Hamburg gezogen hat und wir ihn somit zu unserem Team zählen dürfen.

weiterlesen

Auch 2019 fest im Sattel

eingetragen in: Allgemein | 0

Mit insgesamt 10 Personen ging das JJ-Team in diesem Jahr an den Start der Hamburger Cyclassics und versuchte sich bei besten Witterungsbedingungen an den 60 und 100 Kilometern. Die Laune war bereits vor Startschuss auf einem hohen Niveau und fand seinen Zenit im gemeinsamen Abschluss bei leckerem Essen und temperaturbedingt vielen kühlen Getränken.

Bei atemberaubender Atmosphäre und vielen motivierenden Zurufen seitens der Zuschauer, konnten viele Fahrer des JJ-Teams neue Bestzeiten fahren und feiern – andere freuten sich über ihr Debüt bei den Cyclassicsund die Aufnahme im JJ-Team.

weiterlesen

1 2 3